Komm, wir malen eine Sonne
Schlager für große und kleine Kinder mit Frank Schöbel
LP AMIGA 8 55 456
Covertext:
Hallo, große und kleine Freunde - hört mal zu - eh !
Beim Hören der Platte werdet ihr merken, daß einige der Kinder nicht gerade wie die Weltmeister singen, hä ?
Na und !?  Singt ihr etwa besser ?  - Ja ?
Na prima für Euch - gratuliere !
Da kommt man nun auf die Welt - lernt so einige Sachen - aber singen - das kann eben nicht jeder.
Hauptsache: „Ihr singt !“
Noch etwas:
Sollten wir uns bei einer Veranstaltung sehen und ihr habt den Wunsch, ein Lied dieser Platte zu hören, lernt es, damit ihr mitsingen könnt !

Bis dahin Tschüß + besten Dank
Euer Frank


1.


2.


3.


4.


5.



6.


7.





8.


9.


10.


11.


12.


13.
|Seite 1|

Komm, wir malen eine Sonne
Text: Gisela Steineckert

Tokei-ihto
Text: Dieter Schneider

Ein Eisbär im Zoo ...
Text: Dieter Schneider

Ferien
Text: Dieter Schneider

Und wenn das nicht die Wahrheit ist
Text: Dieter Schneider
(nach einem Volkslied)

Riskier mal ein Loch in der Hose
Text: Susanne Dancker / Dieter Schneider / Frank Schöbel

Hier lebst du
Text: Dieter Schneider


|Seite 2|

Das ist der Prinz aus deinem Märchenbuch
Text: Kirsten Steineckert

Alle Kinder dieser Erde
Text: Dieter Schneider

Kindergeburtstag
Text: Dieter Schneider

Wer hat es schöner als wir
Text: Gisela Steineckert / Dieter Schneider

Sing ein Lied
Text: Dieter Schneider

Schlaf ein
Gisela Steineckert

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .



Musik und Gesang: Frank Schöbel
und Gruppe„etc.“
Christian Steyer (Piano, Elektro-Piano, Orgel, Syntheziser, Mellotron)
Conny Hasbach (Lead-Gitarre)
Gerald Lüneburger (Rhythmus-Gitarre, 12 Saiten-Gitarre, Bongos)
Hans-Jürgen Dießner (Baß-Gitarre)
Günther Franke (Schlagzeug, Percussion)

sowie
Kinder der Berliner Schulen „Dr. Salvador Allende“,
„Dr. Theo Neubauer“ und aus der Brunnenstraße in Berlin.

Texte: Gisela Steineckert, Dieter Schneider

Musikregie: Jürgen Lahrtz
Tonregie: Helmar Federowski
Studioassistentin: Ludmilla Friedrich


2:48


2:54


1:50


3:14


2:44



3:30


2:48





2:28


3:12


2:17


2:25


4:37


2:54