Die Schlacht in der Mapimi

nach einer Erzählung aus „Winnetou“, Band 2
von Karl May

LP LITERA 8 65 398
Covertext:
Die Platte wendet sich an alle Karl-May-Freunde besonders an die seiner frei erfundenen Helden Winnetou und Old Shatterhand. Der Text des Originals wurde verdichtet; einige Begebenheiten und Zusammenhänge wurden weggelassen und andere leicht verändert. Das war nötig, um aus der weit ausgesponnenen Erzählung eine kurze, in sich geschlossene und möglichst hörgerechte Geschichte für die Schallplatte zu gewinnen. Alle Aussagen des Plattentextes über die tragische Lage und die verzweifelten Kämpfe der nordamerikanischen Indianer ausgangs des 19. Jahrhunderts stammen ausnahmslos von Karl May – auch die, welche uns ganz heutig und modern anmuten. Der Verfasser einer schier endlosen Reihe spannender und phantasievoller Abenteuerromane war zugleich ein Humanist, dessen Anschauungen und Einsichten unsere Achtung und Aufmerksamkeit verdienen.

Theodor Hermann
Old Shatterhand (zugleich Ich-Erzähler): Gunter Schoß
Old Death - ein alter Scout: Helmut Müller-Lankow
Weißer Biber - Häuptling der Comanchen:  
Hans Teuscher
Flinker Hirsch - Häuptling der Comanchen:  
Volkmar Kleinert
Ein Comanche: Reiner Heise
Ein mexikanischer Offizier: Stephan Lisewski
Kundschafter der Apachen: Horst Ziethen
Winnetou - Häuptling der Apachen: Frank Lienert
Comanchen, Apachen: Indianistik-Gruppe unter
der Leitung von Johannes Hüttner


von Karl May
Schallplatteneinrichtung: Theodor Hermann
(Textgrundlage: Winnetou, Bd. 2;
Verlag Neues Leben, Berlin 1983; Seiten 226-293)

Geräusche: Heinz Heppner; Archiv
Eingangs- und Schlußlied: Enemy Way Song
der Navaho-Indianer (Folklore)

Regie: Jürgen Schmidt
Tonregie: Karl Hans Rockstedt
Schnitt: Rita Seddig