Petrea und die Blütenkaiserin
und andere Volksmärchen aus aller Welt

LP LITERA 8 65 384
– kein Covertext –
|  Seite 1  |

PETREA UND DIE BLÜTENKAISERIN
Rumänisches Märchen

Erzähler: Kurt Böwe
Petrea: Matthias Günther
Petreas Mutter: Walfriede Schmitt
Blütenkaiserin: Evelyn Opoczynski
Dienerin: Eva Weißenborn
Die drei Greise: Rolf Ludwig
1. und 3. Biene: Juliane Koren
2. und 4. Biene: Simone von Zglinicki



|  Seite 2  |

Woher die Vögel ihr Gefieder haben
Indianisches Märchen

Warum der Schnee dem Schneeglöckchen nicht schadet
Mazedonisches Märchen

Woher die Früchte stammen
Indianisches Märchen

Warum sich die Sonnenblume der Sonne zudreht
Armenisches Märchen

Warum die Schlüsselblume keine Schätze mehr erschließt
Deutsches Märchen

Warum die Bäume nicht sprechen können
Indianisches Märchen

Woher die Melonen kommen
Persisches Märchen

Warum die Eiche gezackte Blätter hat
Böhmisches Märchen

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Erzähler: Walfriede Schmitt, Kurt Böwe
Tochter des Grünen Kaisers, Fee, arme Frau:  
Evelyn Opoczynski
Schneeglöckchen, Sonne: Simone von Zglinicki
Schnee, Grüner Kaiser, Blauer Kaiser, armer Mann:   Michael Gwisdek
Weiser: Rolf Ludwig
Sohn der Sonne, Teufel: Matthias Günther


Schallplattenfassung und Regie: Dieter Scharfenberg

Musik und musikalische Leitung: Hermann Naehring
Otto Rühlemann, Panflöte
Dietrich Petzold, Violine und Baßblockflöte
Hermann Naehring, Percussion und Piano
Johannes Schütt, Krummhorn
Rex Gülzow, Mundharmonika

Tonregie: Karl Hans Rockstedt
Schnitt: Rita Seddig

Quellennachweis:
„Woher die Vögel ihr farbiges Gefieder haben“ aus:
„Die fünfte Sonne“ (Artia, Prag 1976), nacherzählt
von Vladimir Hulpach, deutsch von Jan Vapenik.
Alle andere Märchen aus: „Das Mädchen aus dem
Apfelbaum und andere Geschichten über alles,
was da grünt und blüht“ (Artia, Prag 1976),
deutsch von Jan Vapenik