Jägersleut’, habt frohen Mut
Jagdhörnerklang mit Liedern, Sprüchen und Erzählungen aus Rudi Fayertakes Pirschbüchlein
LP LITERA 8 65 323
Covertext:
Allerlei gibt es zu hören, wenn Jäger unter sich sind.
Natürlich kann niemand, der etwas davon mitteilen will, dies tun, ohne schon am Anfang ins Horn zu stoßen. Ich schließe mich diesem Brauch an; ich mag ihn – zugegeben – sehr, und ich hoffe, der helle Hörnerklang wird nicht nur von meinen Weidgenossen gern angehört werden – immer wieder –, sondern auch von allen anderen Freundinnen und Freunden des Waldes, des Wildes und der Jagd.
Und weil man auch irgendwann wieder selbst singen möchte – allein, zu Zweien, in der frohgestimmten Familie oder Jagdgesellschaft –, sind Jägerlieder auf dieser Schallplatte zu hören, die weniger passiv angehört, aber desto mehr gesungen, vom Zuhörer so oft wie möglich mitgesungen sein wollen.
Alles wurde gesammelt und aufgeschrieben im Pirschbüchlein des Weidgenossen Rudi Fayertak, auch die Jäger- und Weidsprüche sowie die Erzählungen. Das alles ist keine literarische Auslese, sondern wurde nach jahrelangem mündlichen Gebrauch festgehalten und aufbewahrt, da und dort einigermaßen umsorgt und hoffentlich genügend gestärkt für die lebendige Weitergabe. Altbekanntes wird von Neuem begleitet. Frisches Jägerlatein steht da zwischen dem Immergrün der Weidsprüche, wie man es sich wohl wünschen kann für die Pflege der guten Traditionen durch alle Jägersleute.
Ich schließe hier gleich ein paar erklärende Worte über Weidsprüche an, für den, der mehr darüber wissen will: Solche Sprüche begleiten die Jägerei schon sehr lange. Ursprünglich hängen sie sicherlich zusammen mit dem Jägerschrei. Durch ihn verständigten sich die allerersten Jäger der Welt untereinander und mit ihren Hunden. Später traten Schrei oder Spruch eine ganze Zeit lang gemeinsam mit den Hornrufen als jagdliche Leit- und Ordnungssignale auf. Aber dann, und das kann ungefähr vor fünfhundert Jahren gewesen sein, begann für die Weidsprüche eine spezielle Entwicklungslinie als Merk- und Erkennungssprüche. Dabei waren sich wohl Ernst und Spaß schon immer recht nahe, und mancherlei Rätsel (oder Prüfungsaufgaben), im Weidspruch aufgestellt, gehen einfach nur darauf aus, Witz und Scharfsinn herauszufordern. Bestimmt wird man auch heute noch seine Freude an ihnen haben können.
Soviel zuvor – es wäre schön, wenn Hörnerklang, Lieder, Sprüche und Erzählungen für jeden etwas bringen, ob nun das Herz bereits der Jagd oder wenigstens einem von den Jagdleuten gehört oder ob es sich erst dafür zu rühren beginnt.

Weidmannsheil
Horst Dahm
|  Seite 1  |

Begrüßung
Jagdsignal

Horridoh, ihr Weidgesellen all
Jägerspruch, überliefert, Bearb. Dahm

Aufbruch zur Jagd
Jagdsignal

Wann mag wohl der Hirsch am allergesündesten sein?
Weidspruch nach H. F. von Flemming.
Bearb. Dahm

Der weiße Hirsch
Lied, Text: Ludwig Uhland
Melodie: Konradin Kreutzer
Arrangement: Hartmut Behrsing

Das tönt wie Jagdgesang!
Jagdkanon für Homer, überliefert

Der tolle Jäger
Erzählung von Horst Dahm

Diana
Spielstück für Jagdhörner von Manfred Patzig

Was der Jäger als Lohn wohl empfangen kann
Weidspruch, nach Grimm,
Bearb. Dahm

Es lebe, was auf Erden …
Lied, Text: Wilhelm Müller
Melodie: Konradin Kreutzer
Arrangement: Hartmut Behrsing

Jagd vorbei
Jagdsignal


|  Seite 2  |

Jägerruf
Jagdsignal

Was wohl geschehen kann, wenn auf ein und denselben Bären zwei Jäger jagen gehen?
Weidspruch, nach J. Brezan,
Bearb. Dahm

Bär tot
Jagdsignal

Was mögen das für drei Dinge sein …?
Weidspruch, nach H. W. Doebel,
Bearb. Dahm

Ein Jäger zog zu Holze
Lied, Text und Melodie überliefert
Arrangement: Hartmut Behrsing

Der tapfere Fuchs
Erzählung von Horst Dahm

Auf der Pirsch
Spielstück für Jagdhörner von Manfred Patzig

Ein Weidmannsheil für mich und meine Freunde
Lied, Text:und Melodie: H. Wagner
Arrangement: Hartmut Behrsing

Hier hast du dein Gewehr
Jägerspruch, überliefert,
Bearb. Dahm

Festliches Halali
Spielstück für Jagdhörner von Leopold Kozeluh

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Gesang: Gerry Wolff
Leser: Klaus Piontek
Rezitatoren: Gerald Schaale, Walter Wickenhauser

Jagdhörner (ohne Ventile): Bläsergruppe des
Zentralen Orchesters der Forstwirtschaft
Leitung: Franz Stoy
Liedbegleitung: Bläsergruppe der Komischen Oper
Leitung: Hartmut Behrsing
Auswahl und Zusammenstellung: Horst Dahm
Redaktion der Erzählungen und Wortregie: Jürgen Schmidt
Tonregie: Karl Hans Rockstedt