Musik für Vorschulkinder 3
Wir spielen mit Klingendem Schlagwerk
LP SCHOLA 8 75 051
Covertext:
Das Spielen auf Instrumenten des Klingenden Schlagwerks ist für die gesamte Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit von großer Bedeutung. Kinder im Vorschulalter musizieren dabei wie Erwachsene und sind begeistert, ihre eigenen Lieder oder vorgespielte Musikstücke begleiten zu können. Die Instrumente haben in ihrer leichten Bedienbarkeit kindertümlichen Charakter und können in dieser Hinsicht für die Kleinen schon als vollwertige Musikinstrumente gelten. Die aktive Tätigkeit entspricht gleichzeitig dem kindlichen Bewegungsdrang. Wenn Vorschulkinder singen, wollen sie den Inhalt ihrer Lieder auch bewegungsmäßig gestalten. Dabei ist die Form oder Art der Bewegung zunächst von untergeordneter Bedeutung. Ein Klatschen oder Tupfen erfüllt oft den gleichen Zweck wie eine Dramatisierung des Liedinhalts. Haben die Kinder aber ein Instrument in der Hand, dann ist das Spielen (das Bewegen) vordergründig, und die Begeisterung läßt häufig das Mitsingen vergessen.
Sind die Kinder im Gebrauch ihrer „natürlichen Instrumente“ – der Hände – einigermaßen sicher (etwa gegen Ende der jüngeren Gruppe), so kann das erste Rhythmusinstrument eingeführt werden.
Musizieren mit Instrumenten des Klingenden Schlagwerks dient gleichzeitig der ästhetischen Bildung und Erziehung. Die Kinder hören, daß ein mit diesen Instrumenten begleitetes Lied „schöner klingt“ und lernen, sie sinnvoll einzusetzen; sie geben ein Gleichmaß, den Grundschlag, den Rhythmus oder die Betonungsschwerpunkte wieder, wobei die Kinder rhythmisch immer sicherer werden. Sie lernen aber auch, die Instrumente ihrem Klangcharakter entsprechend zu handhaben, indem sie (vor allem in der älteren Gruppe) selbst entscheiden, welche Instrumente für die Begleitung Verwendung finden sollen und an welchen Stellen sie zum Einsatz gelangen.
In dem Lied „Instrumente stellen sich vor“ erklingen die für die Vorschulerziehung gebräuchlichsten Instrumente des Klingenden Schlagwerks. Die Erzieherin kann die entsprechenden Strophen sowohl für die Einführung eines neuen Instrumentes oder zum Wiedererkennen bekannter Instrumente auswählen.
Die folgenden Spielstücke der Seite 1 gestatten methodisch vielfältige Einsatzmöglichkeiten: die Kinder erkennen den Charakter, die Eignung oder den Inhalt der vorgespielten Musik, sie hören und benennen die bereits bekannten Instrumente und sie erhalten Anregungen für das Mitspielen.
Die zweite Seite bringt Lieder und Kreisspiele, die von einigen der vorgestellten Instrumente begleitet werden. Auch hier sollen Kinder und Kindergärtnerinnen vor allem Impulse für das eigene Musizieren erhalten.
|  Seite 1  |

Instrumente stellen sich vor
Musik: Johannes Hanspach
Worte: Johannes Hanspach (1.-4., 14. Str.)
Günther Preißler (5.-13. Str.)
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Die Instrumente werden in folgender Reihenfolge vorgestellt:
Triangel
Päuklein
Zimbel (einzeln angeschlagen)
Klanghölzer
Becken
Röhrenholztrommel (nur einseitig angeschlagen)
Rahmentrommel
Tamburin
Holzblocktrommel
Zimbeln (paarweise eingesetzt)
Xylophon
Metallophon
Bordun (Schlagbordun)
Kinderchor, Schlagwerk

Der Traktor und die Gänse
Musik: Kurt Schwaen
Klarinette, Fagott, Akkordeon, Holzblocktrommel, Becken

Wir tanzen
Musik: Reinhold Krug
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Flöte, Klarinette, Gitarre, Päuklein, Zimbel, Röhrenholztrommel

Fröhliches Spiel
Musik: Gisela Delock
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Flöte, Fagott, Triangel, Tamburin

Klangstabspiel und Schellen
Musik: Alfred Hintze
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Fagott, Xylophon, Tamburin

Weihnachten
Musik: Siegfried Thiele
Klarinette, Glockenspiel

Sternenlaterne
Musik: Pham Tuyen
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Flöte, Klarinette, Fagott, Xylophon, Metallophon

Die Spieluhr
Musik: Alfred Hintze
Glockenspiel, Celesta

Bei der Arbeit
Musik: Gisela Delock
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Flöte, Klarinette, Klavier, Klanghölzer

Laut und leise
Musik: Siegfried Thiele
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Flöte, Gitarre, große Zimbel, Triangel

Ringelreihen
Musik: Heinz König
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Flöte, Klarinette, Fagott, Klavier, Xylophon,
Triangel, Klanghölzer, Becken (paarweise)


|  Seite 2  |

Ich habe eine Flöte
Musik: Elsbeth Friemert
Worte: Elsbeth Friemert
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Flöte, Klarinette, Fagott, Trompete, Gitarre, Triangel, Päuklein, Rahmentrommel
Kinderchor

Wenn ich groß bin, gehe ich zur Volksarmee
Musik: Günther Preißler
Worte: Günther Preißler
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Klarinette, Trompete, Gitarre, Päuklein, Zimbeln, Becken
Solostimmen und Kinderchor

In der kleinen Waschmaschine
Musik: Manfred Hinrich
Worte: Manfred Hinrich
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Akkordeon, Xylophon, Klanghölzer, Triangel, Rahmentrommel
Kinderchor

Ich gehe einkaufen
Musik: Joachim Nitsch
Worte: Barbara Henze
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Gitarre, Xylophon, Bordun
Kerstin Benzien vom Kinderchor

Kinderlied beim Umzug
Musik: Manfred Grabs
Worte: Werner Neubert
Bearbeitung: Werner Pauli / Kurt Schwaen
Gitarre, Zimbel, Holzblocktrommel, Becken (paarweise)
Kinderchor

Soldatenlied
Musik: Manfred Hinrich
Worte: Manfred Hinrich
Bearbeitung: Werner Pauli / Kurt Schwaen
Gitarre, Päuklein, Holzblocktrommel, Zimbeln (paarweise)
Kinderchor

Bald bin ich Junger Pionier
Musik: Wolfgang Richter
Worte: Walter Krumbach
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Gitarre, Xylophon, Klanghölzer
Kerstin Benzien vom Kinderchor

Traktor, zieh deinen Wagen
Musik: Manfred Hinrich
Worte: Manfred Hinrlch
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Flöte, Gitarre, Rahmentrommel, Triangel
Kinderchor

Sandmann, lieber Sandmann
Musik: Wolfgang Richter
Worte: Walter Krumbach
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Flöte, Oboe, Fagott, Akkordeon, Metallophon, Bordun

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Werner Pauli, Gitarre
Harry Heinze, Klavier, Akkordeon
Ernst Rentner, Akkordeon
Barbara Milatz, Flöte
Herbert Kraft-Kugler, Oboe
Manfred Rümpler, Klarinette
Jürgen Reuter, Fagott
Franz Witecki, Trompete
Karl-Heinz Zschetzsche, Gert Quellmelz,
Hans-Jürgen Lüdecke, Walter Thieß, Schlagzeug
Großer Rundfunk-Kinderchor Berlin
Leitung: Manfred Roost

Zusammenstellung und methodische Beratung: Günther Preißler
Musikregie: Dagmar Vorwerk
Tonregie: Eberhard Richter

Als Unterrichtsmittel zugelassen
durch das Ministerium für Volksbildung der DDR,
Hauptverwaltung Unterrichtsmittel und Schulversorgung.
Entwickelt von der
Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR,
Institut für Unterrichtsmittel.