Musik für Vorschulkinder 4
Musikhören
LP SCHOLA 8 75 040
Covertext:
Die Erziehung zum Musikhören gewinnt in unseren Kindergärten zunehmend an Bedeutung. Vorschulkinder sind im allgemeinen der Musik gegenüber sehr aufgeschlossen. Sie lauschen gern, wenn ihnen die Erzieherin etwas vorsingt oder auf einem Instrument musiziert. Gleiches Interesse zeigen sie auch, wenn Musik von einer Schallplatte erklingt. Aufgabe der Erzieherin ist es, die Kinder von der Fähigkeit des Zuhörenkönnens über das Bedürfnis des Zuhörenwollens zu einem ersten inhaltlichen Erfassen altersgemäßer Musik zu führen, Lust und Freude beim Hören von Musik zu entwickeln und den Wunsch zu wecken, später selbst einmal ein Musikinstrument zu erlernen.
Unsere Vorschulkinder sollen aber beim Anhören von Musik nicht passiv aufnehmen, sondern aktiv rezeptiv tätig sein.
Wir stellen ihnen Höraufgaben, die sie entsprechend ihrem Stand des Wissens und ihrer Erfahrungen lösen können und die sie tiefer in den Inhalt des betreffenden Spielstückes eindringen lassen. Neben dem Erfassen von Tempo und Lautstärkenunterschieden sollen dabei hier besonders die Klangfarbenunterschiede einiger bekannter Musikinstrumente erkannt werden. In kurzen Spielstücken, deren Inhalt der Umwelt der Kinder entnommen ist, werden die Instrumente Klavier, Gitarre, Blockflöte, Violine, Trompete und Akkordeon vorgestellt. Die Instrumente erklingen zum Teil einzeln, zum Teil auch im Zusammenspiel. Dadurch ist es möglich, die Höraufgaben zu differenzieren und die Schallplatte – je nach Vorarbeit seitens der Erzieherin bereits ab jüngere Gruppe einzusetzen.
Jedem Spielstück der ersten Schallplattenseite liegt eine kleine Handlung zu Grunde, die in Stichworten nachfolgend angegeben ist. Die Erzieherin kann also das Spielstück mühelos mit einer kleinen Geschichte verbinden, um das inhaltliche Erfassen zu erleichtern.
Die zweite Seite bringt Lieder und Kreisspiele, die mit den gestellten Instrumenten begleitet werden und ähnliche Höraufgaben für die Kinder gestatten.
|  Seite 1  |

Spielstücke von Kurt Schwaen

Schmetterling umgaukelt Blumen
Die Kinder erkennen Unterschiede in der Tonhöhe, im Tempo und den lustigen Charakter des Stückes sowie den Klang der Gitarre. Das Vorspiel eignet sich besonders, wenn die Kinder zuvor einen Schmetterling im Garten beobachtet haben.
Gitarre

In der Puppenecke
Zwei Puppen streiten sich – der Teddy kommt und schlichtet den Streit – Kasper macht Dummheiten – alle freuen sich und singen gemeinsam.
Die Instrumente sind einzeln und im Zusammenspiel zu hören, wobei die Kinder hohe und tiefe Flöten unterscheiden können.
Blockflötenquartett

Tanz am Internationalen Kindertag
Die Kinder erkennen den lustigen Charakter und die Eignung des Stückes sowie die Blockflöten und die Gitarre an der Klangfarbe.
Alt-Blockflöte, Tenor-Blockflöte, Gitarre

Auf der Baustelle
Rhythmus der Baumaschinen – Heben und Senken der Lasten am Kran – An- und Abfahren der Baufahrzeuge.
Noch Möglichkeit sollten die Kinder vor dem Anhören eine entsprechende Baustelle besucht hoben. Differenzierte Unterschiede im Tempo und in der Lautstärke können in der älteren Gruppe wahrgenommen werden.
Akkordeon

Bei der Arbeit
Laufen der Maschinen – frohe Stimmung – Unterhaltung der Arbeiter – Heimweg.
Die Kinder sollen die beiden Instrumente am Klang erkennen und die frohe Stimmung nachempfinden.
Akkordeon, Gitarre

Der Traktor
Ausfahrt des Traktors auf das Feld – schwere Arbeit – Fahrt bergauf – leichtere Arbeit – Heimfahrt.
Besonders in der älteren Gruppe hören die Kinder durch bewußtes Wahrnehmen der differenzierten Unterschiede in Lautstärke und Tempo die jeweilige „Arbeit“ des Traktors heraus.
Klavier

Pittiplatsch
Pittiplatsch begrüßt die Kinder – er begeht eine Dummheit und ärgert sich darüber – er sieht seine Dummheit ein und und gelobt Besserung – er verabschiedet sich von den Kindern.
Die Kinder erleben die angedeutete Handlung nach und nehmen den Klang der Violine bewußt auf.
Violine

Vogel und Biene
Begrüßung – aufgeregter Austausch von Neuigkeiten – Streit – Beruhigung – allmählich lustiges Zwiegespräch – Verabschiedung.
Die Kinder erkennen beide Instrumente an ihrer Kangfarbe und empfinden die Handlung des Stückes nach. Violine.
Gitarre

Spiel in der Puppenecke
Puppen spielen „Rundgesang“ und singen abwechselnd ein Lied – gemeinsames Abschlußlied.
Die Kinder unterscheiden die Instrumente und bezeichnen die „Puppen“ mit entsprechenden Namen, wobei sie diese charakterisieren können.
Violine, Gitarre, Klavier

Bei den Soldaten der NVA
Weckruf – Soldaten beim Frühsport – Morsthübungen Alarm – Zapfenstreich.
Neben den beiden Instrumenten erkennen die Kinder Unterschiede im Tempo und in der Lautstärke. Das Stück sollte in Verbindung mit einem Lied über die NVA gehört werden.
Trompete, Klavier

Im Spielzeugladen
Turmuhr schlägt Mitternacht – das Spielzeug erwacht nacheinander und stellt sich vor: Hampelmann (Trompete), Puppen (Flöten), Brummkreisel (Akkordeon), Teddy (Gitarre) – Unterhaltung - Turmuhr schlägt ein Uhr – alles geht zur Ruhe.
Das Erkennen der Instrumente wird durch die Zuordnung zu den einzelnen Puppen und Spielsachen erleichtert.
Trompete, Sopran-Blockflöte, Alt-Blockflöte, Tenor-Blockflöte, Akkordeon, Gitarre, Glocke


|  Seite 2  |

Ich bin die Frau Hummel
Musik: Annina Hortung
Worte: überliefert
Bearbeitung: Willi Vollrath
Chor, Gitarre

Eine kleine Geige macht ich lieben
Musik: überliefert
Worte: Heinrich Hoffmann von Fallersleben
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Petra Henckel vom Rundfunk-Kinderchor Berlin, Violine

Ein Wölkchen schwebt im Blauen
Musik: Joachim Nitsch
Worte: Erika Engel
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Petra Leipert, Sabine Seidel vom Rundfunk-Kinderchor Berlin,
Sopran-Blockflöte. Alt-Blockflöte, Gitarre

Kleine Meise
Musik: Alfred Kalcher
Worte: Alfred Kalcher
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Chor, Sopran-Blockflöte, Violine, Gitarre

Still aus dem Walde
Musik: Hans Sandig
Worte: Johanna Kraeger
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Chor, Alt-Blockflöte, Violine, Gitarre

Tanzlied
Musik: Wolfgang Richter
Worte: Walter Krumbach
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Kathrin Gumpel, Petra Henckel vom Rundfunk-Kinderchor Berlin,
Chor, Violine, Akkordeon, Trompete

Mein Bruder ist Soldat
Musik: Manfred Hinrich
Worte: Manfred Hinrich
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Kathrin Gumpel vom Rundfunk-Kinderchor Berlin, Trompete,
Akkordeon, Klavier

Was spielt meine kleine Geige
Musik: überliefert
Worte: überliefert
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Chor, Violine, Alt-Blockflöte, Trompete, Gitarre

Viele kleine Wackelentchen
Musik: Günther Preißler
Worte: überliefert
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Chor, Sopran-Blockflöte, Alt-Blockflöte, Akkordeon, Gitarre

Da draußen im Park
Musik: Hans Naumilkat
Worte: Suse Wittgen
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Chor, Sopran-Blockflöte, Alt-Blockflöte, Violine, Akkordeon, Gitarre

Der Winter ist gekommen
Musik: überliefert
Worte: überliefert
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Chor, Sopran-Blockflöte, Alt-Blockflöte, Violine, Gitarre

Blumen hab’ ich mir bestellt
Musik: Leo Spies
Worte: Erika Engel
Bearbeitung: Leo Spies/Kurt Schwaen
Großer Rundfunk-Kinderchor Berlin, Violine, Klavier

Waschtag
Musik: Wolfgang Richter
Worte: Erdmute Freitag
Bearbeitung: Kurt Schwoen
Chor, Akkordeon, Gitarre

Karussell
Musik: Günther Preißler
Worte: Johanna Kraeger
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Christiane Reppe vom Rundfunk-Kinderchor Berlin, Gitarre

Wenn wir beim Spazierengehn
Musik: Siegfried Bimberg
Worte: Johanna Kraeger/Sabine Müller
Bearbeitung: Kurt Schwaen
Chor, Akkordeon, Gitarre, Trompete

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Ausführende:
Brigitte Karl, Sopran-Blockflöte
Marianne Penno, Alt-Blockflöte
Reinhold Krug, Alt-, Tenor-Blockflöte
Heilwig Krug, Baß-Blockflöte
Heinz Kühnert, Violine
Franz Witecki, Trompete
Ernst Rentner, Akkordeon
Werner Pooh, Gitarre
Helmut Ohloff, Klavier
Karl-Heinz Zschetzsche , Glocke

Kleiner Rundfunk-Kinderchor Berlin
Leitung: Manfred Roost

Zusammenstellung und methodische Beratung: Günther Preißler
Musikregie: Dagmar Vorwerk
Tonregie: Eberhard Richter

Als Unterrichtsmittel zugelassen
durch das Ministerium für Volksbildung der DDR,
Hauptverwaltung Unterrichtsmittel und Schulversorgung.
Entwickelt von der
Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR,
Institut für Unterrichtsmittel.